Womit spielen Ratten gerne?

Ratten sind superschlau, was bedeutet, dass sie eine große Auswahl an Puzzlen, Abenteuer und Spielzeug benötigen! Sie lieben es, Ansammlungen oder Labyrinthe aus natürlichen Holzzweigen zu erforschen und an natürlichen Kauartikeln zu nagen. Zudem brauchen sie viel Bewegung und sind ausgezeichnete Kletterer, die sich an Sisalseilen oder speziellen Klettergerüsten erfreuen. Wenn Sie sich für ein Laufrad entscheiden, achten Sie darauf, dass es keine Speichen hat und groß genug ist, dass eine Ratte es benutzen kann, ohne sich den Rücken zu verrenken, da dies zu Verletzungen führen kann.

Was fressen Ratten?

Ratten sind Allesfresser (sog. Omnivoren) und müssen zwingend mit einem vollwertigen Rattenfutter ernährt werden. Dieses enthält alle Vitamine und Mineralien, welches das Tier zur Gesunderhaltung benötigt. Da Ratten zu Fettleibigkeit neigen können, ist es besonders wichtig, ein Futter zu wählen, das keinerlei Zuckerzusatz enthält. Wenn sich Ihre Ratte an ein gesüßtes Futter gewöhnt hat, kann es eine Weile dauern, bis sie sich mit dem Geschmack von etwas Gesünderem anfreundet. Sie können Ihrer Ratte auch täglich eine kleine Ration an Leckerlis füttern. In unseren Sortimenten Science Selective und Tiny Friends Farm finden Sie einige ausgezeichnete Snackangebote für Ratten oder es gibt einige gesunde Gemüsesorten, die Sie Ihrem Tier füttern können, ohne sich um dessen Gesundheit zu sorgen.

Können Ratten alleine gehalten werden?

Nein, Ratten sind gesellige Tiere und sollten in gleichgeschlechtlichen Paaren oder kleinen Gruppen gehalten werden. Letztere werden allerlei Unfug machen und Sie damit zum Lachen bringen. Die Vergesellschaftung einer neuen Ratte braucht Zeit. Wir empfehlen, Ihren örtlichen Zoofachhändler um fachkundigen Rat zu bitten. Idealerweise ist es am einfachsten, eine junge Ratte im Alter von 6-8 Wochen mit einem Alttier zu vergesellschaften oder in eine bestehende Gruppe zu integrieren. Jünger sollte das Tier nicht sein, da es sich im Fall von Komplikationen dann eher ernsthaft verletzen kann. Zwei erwachsene Tiere zu vergesellschaften erfordert ebenfalls etwas Fachkenntnis und Fingerspitzengefühl. Setzen Sie eine neue Ratte bitte niemals direkt in den Käfig zu dem oder den anderen Tieren. Geben Sie den Ratten Zeit, sich an den Geruch und die Anwesenheit des anderen zu gewöhnen, indem Sie das neue Tier in einem separaten Käfig im selben Raum halten und diese Tiere nach und nach näher zusammenbringen. Dies kann mehrere Tage oder sogar Wochen dauern.

Try our tasty pet foods today!

Pets devour over 200 million portions of our pet food and treats every year. If your pet hasn’t tried our food yet, you can find out more about our irresistibly tasty small pet food and treats here.