Chinchillas sind großartige Haustiere für ältere Kinder oder Erwachsene. Wenn Sie über die Anschaffung eines Chinchillas nachdenken, sollten Sie die folgenden Dinge bedenken:

Chinchilla-Cage-on-Womans-Arm
  • Chinchillas sollten schon als Jungtiere täglich Kontakt zum Menschen haben. Man muss behutsam mit ihnen umgehen, da sie bei Angst Urin versprühen oder bei grober Behandlung büschelweise Fell verlieren (sog. Pelz Slip), um zu entkommen. Nutzen Sie Leckerlis, um das Tier zu ermutigen, sich Ihrer Hand stückweise zu nähern und von dort weiteren Kontakt aufzubauen.
  • Chinchillas haben ein sehr gutes Gehör und können laute oder unerwartete Geräusche als störend empfinden. Halten Sie sie deshalb nicht in Räumen, in denen es zu hektisch zugeht oder in denen die Lautstärke wahrscheinlich zu hoch ist, damit die Tiere sich wohl fühlen.
  • Chinchillas sind sehr aktiv, besonders in der Dämmerung und am frühen Morgen, brauchen aber mindestens 12 Stunden Schlaf in einer dunklen Schlafbox/Häuschen o.ä..
  • Chinchillas springen und rennen viel und brauchen ausreichend Platz und Spielzeug. Sie springen gerne hin und her. Passen Sie gut auf und platzieren Sie Gegenstände nicht zu weit auseinander, da die Tiere bei dem Versuch, hinaufzuspringen, sich sonst verletzen könnten.
  • Chinchillas müssen im Haus und bei einer adäquaten Raumtemperatur gehalten werden – vermeiden Sie Extreme, an die sich die Tiere nur schwer gewöhnen können.
  • Man sollte ein Chinchilla niemals baden, aber die Tiere lieben es, ein Sandbad zu nehmen, welches das Fell und die Haut gesund hält. Stellen Sie wöchentlich ein flaches Tablett mit passendem Badesand bereit.
  • Stellen Sie den Tieren einen Schlafbox oder einer Höhle zur Verfügung, in der sie sich verstecken können. Es wird empfohlen, eine Schlafbox pro Chinchilla zu haben, sowie eine, die groß genug ist, so dass mehrere Chinchillas gemeinsam darin schlafen können.
  • Chinchillas haben gerne Gesellschaft und leben in freier Wildbahn in großen Gruppen. Ein Männchen und ein Weibchen können miteinander vergesellschaftet werden, aber wenn Sie nicht beabsichtigen, zu züchten, sollte das Männchen kastriert werden. Rein männliche oder rein weibliche Gruppen funktionieren oft auch gut. Bieten Sie Gruppen von Chinchillas viel Platz, um das Risiko einer territorialen Aggression zu verringern.
  • Es empfiehlt sich, Chinchillas vom Anblick oder den Geräuschen anderer Haustiere fernzuhalten, welche von den possierlichen Nagern als Bedrohung empfunden werden könnten, wie z.B. Katzen oder Hunde.
  • Stellen Sie viel Heu an verschiedenen Orten bereit. Sie können im Heu auch andere Futterarten verstecken. Das wird die Tiere anregen, ausreichend Rohfasern zu sich zu nehmen und wird ihnen zugleich eine willkommene Abwechslung bei der Nahrungsaufnahme bieten.
  • Menschliche Gesellschaft kann das Leben eines Chinchillas über den artgleichen Kontakt hinaus sehr bereichern. Für kleine Kinder kann es schwierig sein, mit Chinchillas richtig umzugehen, da die Tiere so schnell und flink sind. Ein älteres Kind oder ein Erwachsener wird es genießen, ein Chinchilla zu besitzen und ihre Verhaltensweisen zu beobachten, zu denen die Nahrungssuche in der Gruppe, das gegenseitige Putzen, Laufen, Graben und Sandbaden gehören.
bathing-sand-thumbnail